Trinken in der Schule
wasserwelle oben

Richtig trinken und „das Richtige trinken“

Studien aus Großbritannien und den USA zeigen, dass richtiges Trinkverhalten eine wichtige Rolle bei einer altersgemäßen Gewichtsentwicklung spielt. Vor diesem Hintergrund hat der BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. zusammen mit dem Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) und dem Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Aktion „Trinkfit – mach mit!“ ins Leben gerufen. Ziel der Aktion ist es, das Trinkverhalten von Schülerinnen und Schülern zu verbessern und die Versorgung mit Trinkwasser in den Schulen zu fördern, um so zu einer altersgemäßen Gewichtsentwicklung der Kinder beizutragen.

Wissenschaftliche Studie bildet die Basis

Trinkfit Wasser macht Schule

Ergebnisse einer Studie, die während des Schuljahres 2006/2007 an zwei Vergleichsschulen in den zweiten und dritten Klassen durchgeführt wurde, zeigen: Wenn Kinder in der Schule regelmäßig und ausreichend Wasser trinken, reduziert sich ihr Risiko, übergewichtig zu werden. Die Kinder der Interventionsschule bekamen eigene Trinkflaschen und konnten sich an einem Trinkwasserspender jederzeit mit gesprudeltem oder stillem Trinkwasser versorgen. An der Kontrollschule wurden Flaschen, Wasserspender sowie Unterrichtsmaterialien erst am Ende des Schuljahres zur Verfügung gestellt. Insgesamt war bei den Kindern, die an der Aktion teilnahmen (Interventionsgruppe), das Risiko übergewichtig zu werden um 31 Prozent geringer als bei denen, die nicht beteiligt waren (Kontrollgruppe).

„Trinkfit - mach mit!“

Regelmäßig, ausreichend viel und das Richtige trinken will gelernt sein. Durch die Aktion „Trinkfit – mach mit!“ erwerben Kinder im Unterricht das notwendige Wissen. Lehrkräften in Grundschulen wird dafür eine umfangreiche Lehrerbroschüre angeboten. Alle Materialien sind in der Praxis erprobt, d. h. sie wurden unter wissenschaftlicher und didaktischer Beratung des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE) und der Universität Dortmund erstellt und in der „Trinkfit“-Studie eingesetzt.